Unsere evangelische Kirche in Holzhausen hat seit dem 16. Januar 2007 einen eigenen Namen. 

Sie heißt jetzt THOMASKAPELLE. 
Ursprünglich hatte man die Kirche entweder nur Friedhofskapelle oder gar „D’Leichehall“ genannt. 

                               

Herr Dekan G. Ihle                                 Der Vorsitzende der               Die Kapelle im weihnachtlichen Glanz
                                                     Bezirkssynode Herr Fröhlich-Nohe

Begrüßung

Herzlich willkommen – zu unserem kleinen Fest der Namensgebung. Heute , am Tag des Apostels Thomas im Jahr 2007, wollen wir unserer Kapelle hier in Holzhausen, ganz offiziell den Namen „Thomaskapelle“ übertragen.

Es ist das Recht von Eltern, Ihren Kindern einen Namen zu schenken. Das Bild von der Elternschaft passt zwar jetzt nicht so recht für uns, wenn wir unserer Kapelle hier einen Namen, einen richtigen Namen geben. Aber vergleichbar ist doch die Freude darüber, für „sein Kind“ (in Anführungszeichen!) einen schönen Namen gefunden zu haben, mit dem man dann anschließend zu leben hat.

Meine sehr geehrt. Damen und Herren, sehr geehrter Herr Pfarrer Kubach, sehr geehrter Herr Dekan Ihle, 
lassen Sie mich zunächst Danke sagen, 
zunächst einmal Ihnen, Herr Dekan Ihle, für Ihren heutigen Besuch aus Anlass der Namens-gebung unserer Thomaskapelle. Ich freue mich, dass Sie uns heute hier Ihre Zeit und Auf-merksamkeit schenken und uns bei diesem zwar kleinen aber für uns wichtigen Akt begleiten. Seien Sie uns herzlich willkommen.